Mit ‘cake’ getaggte Beiträge

Aus dem hellen Biskuitteig habe ich schließlich einen leckeren Erdbeerkuchen gemacht!

Unter die Erdbeeren habe ich noch etwas Vanillepudding gestrichen.

Erbeerkuchen

Erbeerkuchen

 

Erbeerkuchenstück

Erbeerkuchenstück

Advertisements

Hier kommt garantiert niemand auf LowCarb!

Seit ich diesen großartigen Angel Food Cake gemacht hab, war ich inspiriert! Ich wollte unbedingt eine Low-Carb-Schokotorte backen! Damit könnt ihr überall auflaufen – auf LowCarb kommt hier niemand! 🙂

Die Trüffeltorte! Hier ist sie, wie aus purem Samt!

Zutaten:

12 Eier

50 g Kokosmehl

100 g Kakao

1 EL Gluten

1 Pck. Backpulver

400 g Puder-Erythitol

2 EL Puder-Xylit

1 Prise Salz

4 EL Süßstoff

2 TL Guakernmehl

4 EL gehackte 99% Schokolade

600 ml Rama Cremefine

2 Blatt Gelantine

Rum oder Rumaroma

Low Carb Himbeer- oder Johannisbeermarmelade

Zubereitung:

Kokosmehl, EL Gluten, 1TL Guakernmehl, 50g Kakao und Backpulver mischen.

9 Eier trennen und einen festen Eischnee schlagen. Die Eigelbe werden für das Rezept nicht mehr benötigt.

Salz, 200 gPuder-Erythitol/Xylit, Vanillearoma, und Süßstoff unterheben.

Nun die Mehlmischung und die Schokolade vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine Springform (26cm) füllen.

Bei 190 Grad (Heißluft) für ca. 25 min. backen.

In der Zwischenzeit Schokolade, Rum oder Rumaroma in ein paar EL Cremefine auflösen und kaltstellen.

Danach Cremefine steifschlagen, Süßstoff, und 50g Kakao zufügen.

Gelantineblätter einige Minuten in kaltem Wasser aufweichen.

3 frische Eiklare mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.

Anschließend Gelantine ausdrücken und durch Erhitzen auflösen.

Einen Schluck Wasser in die Cremefineflasche füllen, schütteln und den Rest in die heiße Gelantine rühren.

Gelantinemischung in die Sahnemischung geben und anschließend unter  den Eischnee heben.

Boden aus dem Ofen holen, auskühlen lassen und danach in 2 Hälften schneiden und mit LowCarb-Marmelade bestreichen.

Boden zurück in die Springform oder in einen Tortenring geben.

Anschließend die Schokoladencreme über die Böden schichten und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Zum Schluß wird die Torte mit  Kakao dekoriert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gekühlt ist die Torte eher fest, warm ist sie sehr cremig. Beides schmeckt toll!

Schneidet kleine Stücke, die Torte ist ganz schön mächtig.

Hier kommt garantiert niemand auf LowCarb!

 

Ein weiteres tolles Rezept für eine Schokoladenkuchen habe ich <a title=“HIER“ href=“Sugar Free German Chocolate Cake„>hier gefunden!